Was ist Informationssicherheit?

Informationssicherheit ist die Methode zum Schutz von Daten und Informationssystemen vor Bedrohungen wie unbefugtem Zugriff oder Datenschutzverletzungen, die dazu führen könnten, dass sensible Informationen offengelegt, verändert oder zerstört werden.

Lernziele

Nach Lektüre dieses Artikels können Sie Folgendes:

  • Erfahren, was Informationssicherheit ist
  • Die Bedeutung der Informationssicherheit verstehen
  • und die wichtigsten Konzepte der Informationssicherheit identifizieren

Link zum Artikel kopieren

Was ist Informationssicherheit?

Informationssicherheit ist die Methode zum Schutz von Daten und Informationssystemen vor Bedrohungen wie unbefugtem Zugriff oder Datenverletzungen, die dazu führen könnten, dass sensible Informationen offengelegt, verändert oder zerstört werden. Zur Informationssicherheit gehört die Implementierung kritischer Maßnahmen und Kontrollprozesse, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit wichtiger Informationen zu gewährleisten.

Warum ist Informationssicherheit wichtig?

Aufgrund der zunehmenden Abhängigkeit von digitalen Technologien gewinnt die Informationssicherheit immer mehr an Bedeutung. Informationssicherheit hilft Unternehmen, die Integrität und Verfügbarkeit ihrer Daten zu schützen. Dies gewährleistet das Vertrauen der Kunden, unterstützt die Betriebskontinuität und hilft bei der Einhaltung gesetzlicher und behördlicher Vorschriften.

Was ist die CIA-Triade?

Die Informationssicherheit beruht auf drei Grundprinzipien. Diese Grundprinzipien sind die „CIA“-Triade – Vertraulichkeit, Vollständigkeit und Verfügbarkeit von Daten (ein Acronym der englischen Begriffe confidentiality, integrity und availability of data).

  • Confidentiality oder Vertraulichkeit – Dies bezieht sich auf die Vertraulichkeit von Daten und zielt darauf ab, sensible und vertrauliche Informationen vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Einige der relevanten Tools sind Verschlüsselung, Zugriffskontrolle und Schutz vor Datenverlust.
  • Integrity oder Vollständigkeit – Dies bezieht sich auf die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Informationen und zielt darauf ab, unbefugte Manipulationen oder Änderungen zu verhindern. Tools wie Dateiberechtigungen, Identitätsmanagement und Prüfprotokolle tragen dazu bei, die Datenintegrität zu gewährleisten.
  • Verfügbarkeit – Der letzte grundlegende Aspekt der Informationssicherheit ist die Verfügbarkeit von Informationen. Dieser Aspekt stellt sicher, dass die Informationssysteme verfügbar und zugänglich sind, um kostspielige Ausfallzeiten oder Störungen zu vermeiden. Einige Schutzmaßnahmen zur Sicherstellung der Datenverfügbarkeit sind Systemaktualisierungen, der Pläne zur Notfallwiederherstellung und ein Plan zur Betriebskontinuität.

Welche gängigen Bedrohungen der Informationssicherheit gibt es?

Es gibt eine Vielzahl gängiger Bedrohungen für die Informationssicherheit, einschließlich, aber nicht beschränkt auf:

  • Schadsoftware – Software, die darauf abzielt, den normalen Betrieb eines Geräts zu stören
  • Phishing-Angriffe – Versuche, jemanden zur Preisgabe sensibler Informationen zu verleiten
  • Social-Engineering-Angriffe – eine Praktik, bei der Menschen so manipuliert werden, dass sie Zugang zu oder sensible Informationen preisgeben
  • DDoS-Angriffe – ein böswilliger Versuch, einen Server, Dienst oder ein Netzwerk zu stören, indem das Angriffsziel und die umgebende Infrastruktur mit einer Flut von Netzwerk-Traffic überlastet werden

Welche technologischen Dienste können helfen, Informationen zu schützen?

Es gibt eine Vielzahl von Technologien und Tools, die zur Erhöhung der Sicherheit und zum Schutz von Informationen beitragen. Im Folgenden finden Sie nur einige Beispiele:

  • Schutz vor Datenverlust (DLP) – DLP scannt Web-Traffic und Anwendungen auf sensible Daten und kann diese Daten daran hindern, einen geschützten Bereich zu verlassen.
  • Web Application Firewalls (WAF) – Eine WAF prüft Web-Anfragen und filtert den Traffic auf der Grundlage von Regelsätzen.
  • DDoS-Abwehr – Hierbei handelt es sich um den Schutz eines Servers oder Netzwerks vor DDoS-Angriffen.
  • Multi-Faktor-Authentifizierungslösungen (MFA) –MFA hilft, Kontoübernahmen zu verhindern, indem ein zweiter Identifikationsfaktor neben dem Passwort verlangt wird.
  • Verschlüsselung – Zur Verschlüsselung von Daten, damit nur autorisierte Nutzer sie verstehen können

Wie sorgt Cloudflare für die Sicherheit von Informationen?

Cloudflare betreibt ein globales Netzwerk, das sich über 310 Städte erstreckt und viele der oben genannten Dienste anbietet, darunter DDoS-Abwehr, eine WAF, API-Schutz, Bot-Management, clientseitige Sicherheit und mehr. Melden Sie sich für einen Cloudflare-Tarif an, um loszulegen.