Was ist ein softwaredefiniertes Netzwerk (SDN)?

Softwaredefinierte Netzwerke (SDN) ermöglichen die Konfiguration und Verwaltung eines Netzwerks mit Hilfe von Software anstelle von Hardware.

Lernziele

Nach Lektüre dieses Artikels können Sie Folgendes:

  • Erfahren Sie, wie softwaredefiniertes Networking funktioniert
  • Entdecken Sie die Anwendungsbereiche für SDN
  • Vergleichen Sie SDN mit SD-WANs

Link zum Artikel kopieren

Was ist ein softwaredefiniertes Netzwerk (SDN)?

Software-defined networking (SDN) is a category of technologies that make it possible to manage a network via software. SDN technology enables IT administrators to configure their networks using a software application. SDN software is interoperable, meaning it should be able to work with any router or switch, no matter which vendor made it.

Was ist die Kontrollebene?

Technisch gesehen wird SDN durch die Trennung der Kontrollebene von der Datenebene ermöglicht. „Ebene“ ist ein Netzwerkbegriff, der sich auf eine abstrakte Vorstellung davon bezieht, wo Netzwerkprozesse stattfinden. Die Kontrollebene bezieht sich auf Netzwerkprozesse, die den Netzwerk-Traffic lenken, während die Datenebene die eigentlichen Daten sind, die das Netzwerk durchlaufen. Die Kontrollebene richtet Netzwerkrouten ein und kommuniziert, welche Protokolle verwendet werden sollen.

Stellen Sie sich die Kontrollebene wie eine Gesamtgruppe von Ampeln vor, die an den Kreuzungen einer Stadt stehen. Unterdessen gleicht die Datenebene eher den Autos, die auf den Straßen fahren, an den Kreuzungen anhalten und den Signalen der Ampeln folgen.

In networking setups that only use physical hardware, each individual router or switch has to be configured on its own. The control plane is closely intertwined with the data plane and with the underlying network hardware. With SDN, the control plane is separated from the data plane and the actual hardware, making it possible to configure the control plane from a central location.

Was ist Netzwerktopologie?

„Netzwerktopologie“ ist ein Begriff, der sich auf die Art und Weise bezieht, wie Daten in einem Netzwerk fließen. Die Kontrollebene legt die Netzwerktopologie fest und ändert sie. Denken Sie auch hier an die Ampeln, die an den Kreuzungen einer Stadt stehen. Die Netzwerktopologie ist wie die Anordnung der Straßen und der verschiedenen Ziele in der Stadt. Wobei man sich die Netzwerkrouten als Straßen und Computergeräte als Ziele vorstellen kann. Router und Switches sind die Ampeln, die an den „Kreuzungen“ dieser Routen stehen.

Netzwerktopologie bezieht sich nicht auf die physischen Positionen von Routern, Switches und Computern im Verhältnis zueinander. Vielmehr geht es ausschließlich um die Wege, die die Daten innerhalb des Netzwerks zurücklegen. Wenn zwei Computer über Ethernet-Kabel direkt mit einem Netzwerk-Switch verbunden sind und sich Computer A physisch näher am Switch befindet als Computer B, sind beide Computer in der Netzwerktopologie dennoch gleich weit vom Switch entfernt.

In SDN, because the control plane is separated from the underlying hardware, it is possible to change the network topology via software instead of hardware. Referring back to the example, if an admin using SDN wanted to change where Computer B was in the network topology, they could use their networking software to redefine the topology so that traffic went from the switch to (for instance) another router before going to Computer B.

What are some of the main uses for SDN?

Softwaredefinierte Netzwerke werden zunehmend in großen Rechenzentren eingesetzt. Ein Rechenzentrum ist eine Sammlung von Servern und Netzwerkgeräten, normalerweise innerhalb eines einzigen Gebäudes, in dem Daten gespeichert, verarbeitet und ausgetauscht werden. Fast alle Webserver befinden sich in Rechenzentren und viele Unternehmen betreiben eigene Rechenzentren zur Speicherung von Unternehmensdaten und zum Betrieb interner Anwendungen (z. B. Firmen-E-Mail). Da Rechenzentren so viel physische Netzwerkausrüstung verwenden, erleichtert das SDN die Verwaltungsarbeit innerhalb dieser Zentren erheblich.

SDN ermöglicht es Unternehmen auch, ihre lokale Infrastruktur leichter mit ihrer Cloud-Infrastruktur zu verbinden, wie bei einer Bereitstellung in einer hybriden Cloud. Firmen-Clouds können viel einfacher mit Software verbunden werden als mit Hardware. Hardware führt oft zu Kompatibilitätsproblemen, während Cloud-Software und SDN-Software unabhängig von der zugrunde liegenden Hardware integriert werden können. Tatsächlich bieten viele Anbieter sowohl Cloud-Dienste als auch ein SDN-Produkt an und machen hybride Cloud-Integrationen dadurch noch einfacher.

Was ist der Unterschied zwischen SDN und SD-WAN?

A software-defined wide area network, or SD-WAN, is a type of software-based network architecture. SD-WANs are one application of software-defined networking. Essentially, all SD-WANs use SDN, but not all software-defined networks are SD-WANs.

Unternehmen setzen vermehrt auf SDN oder SD-WANs, da ihre Technologie-Stacks in die Cloud verlagert werden. Ein softwarebasierter, virtualisierter Ansatz für das Networking gibt Unternehmen mehr Flexibilität. Aber: Softwaredefinierte Netzwerke sind offen für verschiedene Arten von Angriffen, darunter auch DDoS-Angriffe. Cloudflare Magic Transit schützt lokale Netzwerke sowie Hybrid- und Cloud-Netzwerke vor diesen Angriffen.

In addition, Cloudflare Magic WAN provides a faster, more secure alternative to the use of SD-WANs. Learn more about Magic WAN.