Dream Girl Foundation

„Cloudflare hilft uns, das Beste aus unseren Daten zu machen. Wir fühlen uns sicher und zuversichtlich in Bezug auf unsere Webpräsenz.“

Die Dream Girl Foundation wurde 2003 mit dem Ziel gegründet, unterprivilegierten Mädchen in Indien eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Es bietet Mädchen im Alter von bis zu 14 Jahren Gesundheitsversorgung und Bildung, um ihre Möglichkeiten als Erwachsene zu verbessern.

Unterstützung bei der Ausbildung und lebensverändernde medizinische Versorgung

In den zahlreichen Zentren für nicht-formale Bildung (Non-Formal Education Centers – NFE) der Stiftung werden Mädchen, die sonst keine Gelegenheit zum Lernen hätten, in Hindi und Englisch im Rechnen und Lesen unterrichtet, um sie auf die Ausbildung in formalen Schulsystemen vorzubereiten. Für Kinder mit lebensbedrohlichen Krankheiten bietet die Dream Girl Foundation eine hochqualitative Behandlung.

Die Stiftung hat in den letzten Jahren stark expandiert und ist nun in mehreren Städten in ganz Indien tätig und unterstützt jährlich über 600 Mädchen.

Überwinden von Hindernissen bei der Mittelbeschaffung und der Freiwilligenarbeit

Die Finanzierung dieser Bemühungen ist eine Herausforderung für sich. Mit einem kleinen Team, das von Neu-Delhi aus arbeitet, sind die Ressourcen für die Mittelbeschaffung begrenzt. Spenden von Privatpersonen über die Website der Dream Girl Foundation sind der Schlüssel zum Überleben der gemeinnützigen Organisation. Ankit Madaan, Manager und Leiter der Web-Sicherheit bei der Dream Girl Foundation, schätzt, dass über die Hälfte der öffentlichen Interaktion mit der Dream Girl Foundation online stattfindet. Er bringt es so auf den Punkt: „Die Website ist unsere Lebensader“.

Der Einsatz des Internets, um mit potenziellen Spendern und Freiwilligen in Kontakt zu treten, erhöht die Reichweite einer gemeinnützigen Organisation erheblich, birgt aber auch neue Risiken. Seit 2015 hatte die Dream Girl Foundation unter mehreren Cyber-Sicherheitsangriffen zu leiden, die ihre Daten kompromittierten und die Privatsphäre von Freiwilligen und Spendern gefährdeten. Wie Madaan beschrieb, untergrub ein öffentliches Leak privater Informationen über Freiwillige das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Organisation. Dies führte zu einem starken Rückgang der Zahl der Freiwilligen und beeinträchtigte den Dienst, der letztlich unterprivilegierten Mädchen zugute kommt.

Einsatz von Tools zur Sicherung wichtiger Assets

Madaan war auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung, als er vom Projekt Galileo von Cloudflare las. Er bewarb sich, weil er „beeindruckt war, dass das Unternehmen für eine Person mit begrenzten technischen Kenntnissen leicht zu verstehen war.“

Nach dem Beitritt zum Projekt Galileo, verwendete Madaan die Dokumentation von Cloudflare, um die Website zu konfigurieren. Daraufhin hörten die Angriffe auf die Dream Girl Foundation sofort auf. „Wenn wir Cloudflare nicht nutzen würden, würden immer noch zahlreiche Angriffe stattfinden und die Daten wären kompromittiert. Wir müssten den Ansatz für unsere Plattform ändern und die Daten offline halten, was sich auf den Betrieb auswirken würde.“

Durch den Einsatz der Web Application Firewall, Bot Management und der Brotli-Komprimierung bleibt die Website sicher und betriebsbereit. Madaan bezeichnet die Analytics jedoch als „die wichtigste Funktion“. Er fügt hinzu: „Man sieht, dass die Website angegriffen wird, wie viele Angriffsversuche es pro Monat gibt und wie sicher die Daten online sind.“

Die nachweisliche Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen von Cloudflare stärkt das Vertrauen von Freiwilligen und Spendern in die Zusammenarbeit mit der Stiftung.

Jetzt, wo die Website sicher ist, kann sich die Dream Girl Foundation darauf konzentrieren, unterprivilegierten Mädchen lebenswichtige Hilfe in den Bereichen Gesundheitsversorgung und Bildung zukommen zu lassen. Madaan sagt: „Cloudflare hilft uns, das Beste aus unseren Daten zu machen. Wir fühlen uns sicher und zuversichtlich in Bezug auf unsere Webpräsenz.“

Wenn wir Cloudflare nicht nutzen würden, würden immer noch zahlreiche Angriffe stattfinden und die Daten wären kompromittiert. Wir müssten den Ansatz für unsere Plattform ändern und die Daten offline halten, was sich auf den Betrieb auswirken würde.

Ankit Madaan
Manager und Leiter für Web-Sicherheit