The Bay Lights

TheBayLights.org wandte sich an Cloudflare, um sicherzugehen, dass die Website den Traffic-Anstieg bewältigen konnte.

Wenn Sie an San Francisco denken, kommt Ihnen wahrscheinlich vor allem eine Brücke in den Sinn – die Golden Gate Bridge. Im Jahr 2013 ist es aber die Bay Bridge, die dank Words Pictures Ideas ihren Platz im Rampenlicht bekommt.

Words Pictures Ideas arbeitet für Marken und Organisationen, die sich eine smartere Kommunikation wünschen. Als WPI-Gründer Ben Davis über Möglichkeiten nachdachte, den 75. Jahrestag der Bay Bridge zu feiern, kam er auf die Idee, die Westquerung der Brücke in eine Leinwand für Lichtkunst zu verwandeln.

Herausforderung

Die Bay Lights wurden am 5. März 2013 offiziell enthüllt. Brian VanderZanden, leitender Entwickler bei WPI, wusste, dass der Traffic zu TheBayLights.org bis zu diesem Tag ansteigen würde – am Tag der Enthüllung wahrscheinlich noch einmal sprunghaft. WPI verwendet Cloudflare für viele Websites, einschließlich TheBayLights.org. Er wandte sich an Cloudflare, um sicherzustellen, dass die Website den Anstieg des Traffics bewältigen konnte.

Cloudflare schlug einige kleine Optimierungen vor (Minifikation, ein Bild, das nicht per Proxy weitergegeben wird, weil es sich auf einem „grey Cloud“-DNS-Eintrag befindet), erinnerte an eine nützliche Maßnahme (Whitelisting der Cloudflare-IPs) und gab eine besonders wichtige Empfehlung: „Cache Everything“, alles zwischenspeichern.

Standardmäßig wird Cloudflare Assets, die offensichtlich statisch sind, im Cache zwischenspeichern, aber dynamisches HTML an den Webserver des Kunden weiterleiten. Bei hoher Last können ganze HTML-Seiten mit Inhalten, die sich nicht schnell verändern – sogar die gesamte Website – über das globale Netzwerk von Cloudflare geliefert werden. Das schont den Webserver, die Datenbank und andere Infrastruktur des Kunden. (Hinweis: In Kombination mit dem Single File Purge, der Bereinigung einzelner Dateien, kann Cloudflare als globales Netzwerk eine statische Website auch bei schnellen Änderungen bereitstellen, ähnlich wie es das Obama-Webteam 2012 getan hat.)

100 %

VERBESSERTE RESSOURCENNUTZUNG

mithilfe des Cachings von Cloudflare

So hat Cloudflare zum Erfolg beigetragen

Am Tag der Enthüllung (mit eingeschaltetem „Cache Everything“) verzeichnete TheBayLights.org einen Anstieg des Traffics und gleichzeitig einen Rückgang der Ressourcennutzung des eigenen Systems. Gegen Mittag führte stark ansteigender Traffic zu einer höheren Belastung als zum Höhepunkt der Veranstaltung um 20:00 Uhr. Die folgende Grafik zeigt einen interessanten Verlauf des Ressourcenbedarfs für die Website vor und nach „Cache Everything“:

Der größte Traffic-Strom wurde zwischen 20:00 und 21:00 Uhr verzeichnet, aber die durchschnittliche E/A lag in dieser Stunde unter 2 Mb/s. Um Mitternacht war der Traffic wieder auf das 2-fache des Ausgangsniveaus gesunken.

„Um 21:15 Uhr fingen wir an zu feiern, da wir zuversichtlich waren, dass der Höhepunkt des Traffics erreicht war und es keine Probleme gab“, so Brian. „Wir sind begeistert von der Begleitung und der Hilfe, mit der Cloudflare uns in unserem größten Moment des Jahres online gehalten hat – sowie von der Performance und Sicherheit, die es auch an jedem anderen Tag für alle unsere Websites bietet.

Die Bay Lights werden in den nächsten zwei Jahren weiter leuchten – eine zusätzliche Attraktion für Reisende in San Francisco. Wir bei Cloudflare freuen uns, Teil davon zu sein und dazu beizutragen, dass TheBayLights.org weiterhin online glänzt.

The Bay Lights
Wichtigste Ergebnisse

Die Website blieb trotz des 10-fachen Traffic-Anstiegs am Starttag schnell und verfügbar

„Cache Everything“ verringerte die Ressourcenauslastung des Systems um 50 %

Cloudflare beschleunigt und schützt alle WPI-Websites, einschließlich der Hauptseite wordspicturesideas.com

Wir sind begeistert von der Begleitung und der Hilfe, mit der Cloudflare uns in unserem größten Moment des Jahres online gehalten hat.

Brian VanderZanden
Lead Developer