AO.com

Wer ist AO.com? AO ist der größte reine Online-Einzelhändler für Elektroartikel in Großbritannien. Das Ziel des Unternehmens ist es, unermüdlich nach besseren Möglichkeiten zu suchen, seine Kunden zufriedenzustellen. AO begann im Jahr 2000 mit einer Wette zwischen Gründer John Roberts und seinem Freund. JR bestand darauf, dass es einen besseren Weg geben müsste, Haushaltsgeräte online zu kaufen, wenn man das bestmöglichen Ergebnis für den Verbraucher zugrunde legt. Das Ergebnis dieser Wette ist heute AO, ein Unternehmen, das über 3.000 Mitarbeiter in drei Ländern beschäftigt, eine breite Palette von Elektroartikeln verkauft und in Europa die weltbeste Recyclinganlage betreibt.

Die Expansion in neue Märkte bringt Herausforderungen mit sich Im Jahr 2015 begann AO seine Expansion nach Deutschland und in die Niederlande. Neben dem logistischen Aufwand für die Lieferung von Produkten in diese neuen Märkte musste AO dabei auch sicherstellen, dass seine Website für Kunden in diesen Regionen optimal funktioniert. AO implementierte ein bekanntes Content Delivery Network (CDN), um die Website-Performance über alle seine Webdomains hinweg zu verbessern und seine gesamten Infrastrukturkosten zu senken.

Der Einstiegsprozess und der Support waren zwar unkompliziert, doch als mehr Traffic zum Edge-Netzwerk des Providers geroutet wurde, kam es zu einigen unvorhergesehenen Schwierigkeiten.

„Für uns war CDN neu und wir wussten nicht genau, wie viel Traffic auf die Infrastruktur des Providers ausgelagert wird. Wir wurden deshalb von den hohen Kosten überrascht und mussten den wirtschaftlichen Nutzen dieser Lösung insgesamt in Frage stellen“, erklärt Austin Davies, Site Reliability Engineer bei AO. Um diese Zeit kam es auch zu einem Systemausfall und der Anbieter hatte Probleme, den Fall ausreichend zu eskalieren. Diese Ereignisse brachten AO dazu, sich nach alternativen Lösungen umzusehen, die kostengünstiger und langfristig tragfähig sein mussten.

Wenn Cloudflare einen besseren Weg bietet AO prüfte viele andere Angebote, bevor es sich für Cloudflare entschied. Cloudflare bot eine technisch innovative Plattform, die bereits standardmäßig Sicherheitsmerkmale wie DDoS-Schutz beinhaltete und preiswerter war, ohne überhöhte Gebühren für saisonale Bandbreitenspitzen.

Wie AO Cloudflare nutzt AO verwendet Cloudflare in erster Linie, um die Performance seiner Webauftritte und Mobilanwendungen zu verbessern. Schnellere Websites führen zu zufriedeneren Kunden – und das ist der Kern seiner Mission. Cloudflare übertraf seine Performance-Erwartungen im Vergleich zu seinem vorherigen Anbieter. „Bei fast allen Performance-Tests und Monitorings war Cloudflare viel schneller. Ich glaube nicht, dass ich einen einzigen von uns verfolgten Messwert finden kann, wo dies nicht der Fall war“, so Davies. „Nachdem wir Cloudflare mit Funktionen wie Rocket Loader aktiviert hatten, konnten wir unmittelbar einen Rückgang der Seitenladezeiten um 1,7 Sekunden auf allen unseren Websites feststellen.“ AO verfolgt seine Apdex-Bewertung mit New Relic und konnte sofort 10 % mehr erfüllte Anfragen verzeichnen.

Darüber hinaus setzt AO Argo Smart Routing mit Tiered Caching ein. Cloudflare kann damit Traffic und Anfragen über die schnellsten und am wenigsten überlasteten Netzwerkpfade zu den AO-Nutzern routen. Tiered Caching reduziert die Anzahl der Anfragen, die den Ursprungsserver erreichen, weil viele angeforderte Inhalte schon von Tier-1-Rechenzentren von Cloudflare bereitgestellt werden können. „Unser vorheriger Provider wirkt neben Cloudflare veraltet. Die Bereitstellung vergleichbarer Features wie Argo Smart Routing und Tiered Caching war bedeutend einfacher und erforderte keinerlei Änderungen an unserer Infrastruktur“, erklärt Davies.

AO fand auch heraus, dass sich die Migration von seiner bisherigen Lösung durch den Einsatz von Cloudflare Workers vereinfachen lässt. „Ohne Cloudflare Workers wäre es sehr schwierig gewesen, uns von unserem bisherigen Anbieter zu trennen. Wir nutzten seine Objektspeicherlösung, und viele der Bilddateien, die wir auf AWS S3 umstellen wollten, enthielten spezifische kodierte Symbole, die S3 nicht verarbeiten konnte.“ Mit Workers können diese Dateien über eine einfache Geschäftslogik automatisch konvertiert und somit in S3 gespeichert werden. Ohne Workers wären erhebliche Codeänderungen auf vielen Websites notwendig gewesen, um diese Dateien im erforderlichen S3-Format verarbeiten zu können.

Cloudflare konnte AO helfen, seine Kosten erheblich zu senken, auch über die vertraglich vereinbarten Leistungen hinaus. AO setzt viele der Web-Optimierungstechnologien ein, die Cloudflare bietet, z. B. Auto Minify und verlustfreie Komprimierung, wodurch die Seitengrößen um 50 % reduziert werden konnten.

Schließlich verwendet AO zusätzlich zum AWS ALB die Cloudflare-Lastverteilung, damit die Architektur ausreichend belastbar ist. ALB unterstützt seine EC2-Instanzen, während die Cloudflare-Lastverteilung im Falle eines AWS-Ausfalls einen sofortigen Failover von AWS zum eigenen Colocation-Provider ermöglicht.

Fazit AO war mit dem Wechsel zu Cloudflare sehr zufrieden. Die Support-Teams waren sehr reaktionsfreudig und dank Cloudflare wurden auf allen Websites messbare Verbesserungen in Bezug auf Geschwindigkeit und Performance erzielt. „Wir haben uns viele andere Lösungen angesehen, aber letztendlich war Cloudflare die einzige Lösung, die unsere technischen Anforderungen erfüllte und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bot“, so Davies.

AO.com
Verwandte Produkte
Key Results

50%ige Reduzierung der Seitengrößen 1,7 s kürzere Seitenladezeiten 10 % mehr erfüllte Anfragen

Austin Davies

Nachdem wir Cloudflare mit Funktionen wie Rocket Loader aktiviert hatten, konnten wir unmittelbar einen Rückgang der Seitenladezeiten um 1,7 Sekunden auf allen unseren Websites feststellen.

Austin Davies
Site Reliability Engineer