Crisp

Crisp nutzt Cloudflares Load-Balancing-Lösung zur Verbesserung der globalen Leistung seiner Customer-Relationship-Anwendung.

Crisp is a SaaS based customer relationship application, providing customers with features such as a chat box, email replies, and an operator dashboard to quickly reply to customer queries. Crisp targets the unpenetrated markets of Eastern Europe, Asia, and the Middle East, where a customer relationship solution doesn’t exist or customers are in need of replacing outdated and expensive legacy technology.

Crisp’s Challenge: Ensure Global Performance While Maintaining Local Infrastructure

Im Zuge seiner Expansion wollte Crisp durch die Aufrechterhaltung seiner europäischen Infrastruktur zusätzliche Betriebskosten minimieren und gleichzeitig den Kunden eine leistungsstarke Plattform bieten. Valérian Saliou, CTO von Crisp, erklärt: „Wir hatten anfangs viele Probleme mit der Latenz in Asien. Es dauerte lange, bis der dynamische Inhalt unserer Chat-Anwendung zwischen dem Benutzer und unseren Servern in Europa hin und her gelangte. Wir setzten vom ersten Tag an auf Cloudflares CDN und konnten damit die Bereitstellung von statischen Assets sofort um ein paar Sekunden verbessern. Wir wollten aber weiterhin die Bereitstellung unserer dynamischen Inhalte durch eine Lösung optimieren, mit der wir unsere europäische Infrastruktur aufrechterhalten konnten.“

crisp-avg-load-time

Crisp’s Solution: A Cloud-Based, Global Load Balancer

When Crisp saw Cloudflare’s Load Balancing Early Access offering, they opted into the program to see if they could leverage it to help with the latency they were seeing with dynamic content. Cloudflare’s Global Load Balancing routes Crisp’s customers to the origin server closest to them, which not only shortens the distance content needs to travel, but also allows for cryptographic termination closer to the end user—ensuring minimal latency for the end user. The results were better than Crisp could’ve hoped— “When we rolled out Cloudflare Load Balancing,” Saliou explained “to route traffic across our atlas of websocket servers (tunneled into our core infrastructure through a VPN), we immediately got messages from customers in Asia and Oceania thanking us for the improvement.” With Load Balancing, Crisp saw latency times of their dynamic content drop an additional 2-3 seconds . Plus, with Health Checks and Failover built into Cloudflare Load Balancing, Crisp’s customers enjoy continual unfettered performance through Crisp’s ability to monitor the health of their websocket servers and automatically shift traffic to healthy servers when a server is experiencing poor performance.

Als Crisp seine API der Öffentlichkeit zugänglich machte, erkannte es auch die Vorteile von Cloudflares Page Rules und DDoS-Schutz. „Wir verwenden standardmäßig Cache Everything, um Bandbreite zu sparen. Darüber hinaus verwenden wir Page Rules, um Ausnahmen für unsere API und verschiedene TTLs für bestimmte Dienste festzulegen“, erklärt Saliou. Crisp weiß zudem den DDoS-Schutz seiner API durch Cloudflare zu schätzen: „Bislang konnten wir mit dem Modus „I'm Under Attack“ zwei Angriffe abwehren, mit welchen versucht wurde, unsere API offline zu nehmen. Wir konnten somit einen unterbrechungsfreien Service bieten.“

„Selbst wenn wir die Kosten, die bei unserer Entscheidungsfindung eine große Rolle spielten, nicht berücksichtigt hätten“, so Saliou abschließend, „wäre Cloudflare in Bezug auf Service, Onboarding und Benutzerfreundlichkeit immer noch seinen Wettbewerbern überlegen.“

Crisp
Verwandte Fallstudien
Wichtigste Ergebnisse

Globale Lastverteilung reduzierte die Latenz für internationale Kunden um zwei bis drei Sekunden

„I'm Under Attack“-Modus wehrte DDoS-Angriffe ohne Serviceunterbrechung ab

Kostengünstige internationale Skalierung bei Aufrechterhaltung der lokalen Infrastruktur

„Cloudflare hat die Servicequalität für Crisp maximiert und die Service-Antwortzeit minimiert. Dies bedeutet eine Kommodifizierung, mit der teure Netzwerkinfrastruktur für die Masse verfügbar wird. Wir können nicht mehr darauf verzichten.“

Valérian Saliou
CTO