Was ist H.264? | Erweiterte Videokodierung (AVC)

Advanced Video Coding (AVC), auch H.264 genannt, ist der am häufigsten verwendete Standard für Videokomprimierung. Er ist mit allen wichtigen Streaming-Protokollen und Container-Formaten kompatibel.

Lernziele

Nach Lektüre dieses Artikels können Sie Folgendes:

  • Videokomprimierung verstehen
  • Erklären, warum AVC, auch bekannt als H.264, so weit verbreitet ist
  • Streaming-Protokolle und Container-Formate benennen, die mit AVC/H.264 kompatibel sind

Link zum Artikel kopieren

Was ist Advanced Video Coding (H.264)?

Advanced Video Coding (AVC), auch H.264 genannt, ist der heute am häufigsten verwendete Standard für die Videokomprimierung. AVC/H.264 kann qualitativ hochwertige Videos mit niedrigeren Bitraten als ältere Komprimierungsstandards kodieren (die“Bitrate“ist die Anzahl der Informationseinheiten, die für jede Sekunde Video verarbeitet werden müssen).

Blu-ray und eine Vielzahl von Streaming-Diensten, einschließlich On-Demand- und Live-TV, verwenden H.264. Auch wenn dafür manchmal Lizenzgebühren an Organisationen anfallen, die die Patente dafür besitzen, verwenden über 90 % der Videoindustrie H.264.

Was ist Videokomprimierung?

Bei der Videokomprimierung, auch Videocodierung genannt, wird die Größe von Videodaten so reduziert, dass sie effizient von einem Ort zum anderen übertragen werden können. Eine völlig unkomprimierte Videodatei könnte mehrere Blu-ray-Discs einnehmen. Außerdem würde die Übertragung von einem Server zum Computer des Nutzers enorm viel Zeit in Anspruch nehmen, und eine Wiedergabe in Echtzeit wäre nahezu unmöglich. Im Gegensatz dazu passt eine komprimierte Videodatei selbst bei extrem hoher Bildqualität auf eine einzige Blu-ray Disc. Und sie kann schnell und nahezu in Echtzeit von einem Server auf den Computer des Nutzers gestreamt werden.

Bei der Videokomprimierung werden überflüssige visuelle Informationen und unnötige Details entfernt, und es werden mathematische Berechnungen durchgeführt, um den größten Teil jedes Frames des Videos zu generieren, anstatt jedes Frame aufzuzeichnen. Indem aufgezeichnet wird, wie sich das Bildmaterial von Frame zu Frame verändert, speichert die Videokomprimierung ganze Videos, ohne jedes einzelne Frame zu speichern.

H.264 ist ein verlustbehafteter Komprimierungsstandard, d. h. unnötige Informationen werden aus dem Video entfernt. Dies sollte sich jedoch nicht auf die Qualität des Videos auswirken, da die wichtigen Informationen für die Anzeige des Videos erhalten bleiben.

Welche Streaming-Protokolle verwenden H.264?

Fast alle heute verwendeten Streaming-Protokolle sind mit H.264 kompatibel, darunter das Real Time Streaming Protocol (RTSP), HTTP Live Streaming (HLS), HTTP Dynamic Streaming (HDS) und Dynamic Adaptive Streaming over HTTP (MPEG-DASH). HLS funktioniert nur mit H.264, während einige Streaming-Protokolle auch andere Komprimierungsstandards verwenden können.

Welche Container verwenden AVC/H.264?

Eine Video-Containerdatei speichert Video-, Audio- und Metadaten; einer der gängigsten Typen von Containerdateien ist MP4. H.264 funktioniert mit mehreren Containerformaten, darunter MP4, TS und MOV.

Was ist H.265?

H.265 wird auch als High Efficiency Video Coding (HEVC) bezeichnet und ist der Komprimierungsstandard, der auf H.264 folgte. Er bietet eine noch bessere Bildqualität als H.264. Viele Video-Hosting-Server verwenden H.265 zusätzlich zu H.264. Da das ältere H.264 jedoch so weit verbreitet ist und bereits eine gute Qualität bei überschaubaren Bitraten bietet, wird es wahrscheinlich noch einige Zeit in Gebrauch bleiben.

Verwendet Cloudflare Stream H.264?

Cloudflare Stream kodiert alle Videos mit H.264. Stream ermöglicht Adaptives Bitrate Streaming (das die Qualität des Videos während der Wiedergabe anpasst), indem es jedes Video in mehreren verschiedenen Qualitätsstufen kodiert. Erfahren Sie mehr über Cloudflare Stream.