Wie kann die Verwendung eines CDN die Bandbreitenkosten senken?

CDNs reduzieren die Datenübertragungskosten für Website-Besitzer durch das Zwischenspeichern von Inhalten, das mehrfache Roundtrips zum Ursprungsserver überflüssig macht.

Share facebook icon linkedin icon twitter icon email icon

Reduzierung der Bandbreitenkosten

Lernziele

Nach Lektüre dieses Artikels können Sie Folgendes:

  • Sie verstehen, warum ein CDN Websites dabei hilft, mit geringeren Kosten zu arbeiten
  • Sie kennen den Unterschied zwischen Webhosting-Bandbreite und Datenübertragungsgebühren

Wie kann die Verwendung eines CDN die Bandbreitenkosten senken?

Ein Content Delivery Network (CDN) reduziert die Kosten für die Datenübertragung, da es zwischen Benutzern und den Hosting-Servern der Website (d. h. den Ursprungsservern) angesiedelt ist, wodurch der Traffic zwischen den Hosting-Servern und dem restlichen Internet verringert wird. Ein CDN ist ein Netzwerk von Servern, die über die ganzen Welt verteilt sind und Inhalte näher am Endbenutzer speichern, wodurch die Latenz verringert wird. CDNs stellen zwischengespeicherte Inhalte bereit, sodass die Ursprungsserver nicht immer wieder dieselben Inhalte liefern müssen.

Webhosting-Dienste berechnen eine Gebühr für die Daten, die zum oder vom Ursprungsserver übertragen werden (dies wird häufig als „Bandbreite“ bezeichnet). Wenn jedoch der größte Teil des Inhalts einer Website in einem CDN zwischengespeichert wird, müssen weitaus weniger Daten zum und vom Hostserver der Website übertragen werden, was zu geringeren Bandbreitenkosten führt.

Um zu verstehen, warum, stellen Sie sich vor, dass ein beliebter Pizza-Lieferservice in San Francisco oft Bestellungen von Kunden aus Oakland (auf der anderen Seite der San Francisco Bay) erhält. Jedes Mal, wenn der Lieferservice eine Pizza nach Oakland liefert, müssen seine Fahrer die für die Überquerung der Brücke nach Oakland erforderliche Maut bezahlen, was die Kosten erhöht.

Wenn der Lieferdienst jedoch eine Zweigstelle in Oakland eröffnet, müssen die Fahrer nicht mehr die Brücke überqueren und die Maut bezahlen, um Bestellungen aus Oakland auszuliefern – und ein zusätzlicher Bonus ist, dass die Pizza schneller geliefert wird.

Ähnlich verhält es sich, wenn eine Website einige oder alle Inhalte in einem CDN speichert, das näher an den Benutzern liegt: Der Website-Besitzer muss weitaus weniger an „Brückenmaut“ für Inhalte zahlen, die den ganzen Weg vom ursprünglichen Standort der Website aus geliefert werden.

Wie entstehen Bandbreitenkosten für Websites?

Zunächst einmal ist „Bandbreite“ in diesem Zusammenhang nicht wirklich Bandbreite. Wenn man im Zusammenhang mit Webhosting von „Bandbreite“ spricht, meint man in Wirklichkeit „Datenübertragung“. Das ist die Datenmenge, die zum oder vom Webhost gesendet wird. (Unter Bandbreite versteht man eigentlich die maximale Datenmenge, die im Laufe der Zeit einen Punkt in einem Netzwerk durchlaufen kann.)

Daher entstehen beim Webhosting keine „Bandbreiten“-Kosten, sondern Kosten für den Datentransfer. Eine bestimmte Datenmenge pro Zeitraum (normalerweise pro Monat) wird vom Hosting-Provider zugeteilt. Normalerweise berechnet der Anbieter entweder den Eingang (eingehende Daten) oder den Ausgang (ausgehende Daten), je nachdem, welcher Wert höher ist.

Wenn Benutzer eine Website besuchen, lädt ihr Browser Inhalte über das Internet. Wenn die Website kein CDN verwendet, muss der gesamte Inhalt von einem Ursprungsserver kommen. Das bedeutet, dass jedes Mal, wenn die Website geladen wird, HTTP-Anfragen an den Ursprungsserver gesendet werden und der Inhalt von demselben Server ausgeht. Je öfter dies geschieht, desto mehr Daten werden übertragen, was zu höheren Kosten für den Website-Betreiber führt.

Wie entstehen Bandbreitenkosten für Websites?

Verursachen CDNs zusätzliche Kosten?

Die meisten CDNs berechnen Gebühren für ihre Dienste, aber die Einsparungen bei den monatlichen Kosten für Datenübertragungen überwiegen in der Regel die Kosten für die Verwendung des CDN.

Cloudflare bietet kostenlose CDN-Dienste sowie ein riesiges Netzwerk von CDN-Edge-Servern, die für die schnelle Bereitstellung von Inhalten optimiert sind. Erfahren Sie, wie CDNs die Performance von Websites beschleunigen.