Was ist eine DNS-Zone?

Das DNS wird mit DNS-Zonen in eine klare Hierarchie unterteilt.

Share facebook icon linkedin icon twitter icon email icon

DNS-Zone

Lernziele

Nach Lektüre dieses Artikels können Sie Folgendes:

  • Eine DNS-Zone definieren
  • Unterschied zwischen einer DNS-Zone und einem DNS-Server
  • Drei Arten von DNS-Zonen identifizieren

Was ist eine DNS-Zone?

Das DNS wird in viele verschiedene Zonen aufgeteilt. Diese Zonen dienen zur Unterscheidung getrennt verwalteter Bereiche im DNS-Namepace. Eine DNS-Zone ist ein Teil des DNS-Namespace, der von einem bestimmten Unternehmen oder Administrator verwaltet wird. Eine DNS-Zone ist ein Verwaltungsbereich, der eine genauere Kontrolle der DNS-Komponenten, wie autoritative Nameserver, ermöglicht. Der Domain-Namespace ist eine hierarchische Struktur, an deren Spitze die DNS-Stammdomäne steht. DNS-Zonen gehören zu einer Domäne innerhalb der Struktur und können Subdomains beinhalten, sodass mehrere Subdomains von einer Entität verwaltet werden können.


Häufig wird der Fehler begangen, eine DNS-Zone mit einem Domain-Namen oder einem einzelnen DNS-Server zu verknüpfen. In der Tat kann eine DNS-Zone mehrere Subdomains enthalten und auf einem Server können sich mehrere Zonen befinden. DNS-Zonen sind nicht notwendigerweise physisch voneinander getrennt, Zonen dienen ausschließlich zum Delegieren der Kontrolle.


Stellen Sie sich z. B. vor, es gäbe eine hypothetische Zone für die Domain cloudflare.com und drei seiner Subdomains: support.cloudflare.com, community.cloudflare.com und blog.cloudflare.com. Angenommen, der Blog ist eine robuste unabhängige Website, die getrennt verwaltet werden muss, und die Community-Seiten sind enger mit cloudflare.com verknüpft und können in der gleichen Zone wie die primäre Domain verwaltet werden. In diesem Fall würden cloudflare.com sowie die Support- und Community-Websites einer Zone zugeordnet, während blog.cloudflare.com einer eigenen Zone angehören würde.

DNS Zone

Sämtliche Informationen zu einer Zone werden in einer DNS-Zonendatei gespeichert, die darüber Aufschluss gibt, wie die DNS-Zone funktioniert.

Was ist eine DNS-Zonendatei?

Eine Zonendatei ist eine reine Textdatei, die auf einem DNS-Server gespeichert wird und eine Darstellung der Zone enthält. Sie enthält alle Einträge für alle zur Zone gehörigen Domains. Zonendateien müssen immer mit dem SOA-Eintrag (Start of Authority) beginnen, der wichtige Informationen wie die Kontaktdaten des Zonenadministrators enthält.

Was ist eine Reverse-Lookup-Zone?

Eine Reverse-Lookup-Zone enthält die Zuordnung einer IP-Adresse zum Host (die entgegengesetzte Funktion der meisten DNS-Zonen). Diese Zonen werden zur Fehlerbehebung, Spam-Filterung und Bot-Erkennung verwendet.

Weitere Informationen zum Cloudflare DNS